Offpage-Optimierung


Die OffPage Basics:

Der wichtigste Teil und auch der effektivste bei der Offpage Optimierung sind die Backlinks. Externe Links, sogenannte Backlinks sind das A und O bei der OffPage Optimierung einer Website. Will man Seiten mit starker Konkurrenz ranken, sind gute Backlinks immer noch der beste Weg, um diese Ziel zu erreichen. Jedoch gerade hier kann man sehr viel falsch machen und man hat stets das Risiko, dass Google die eigene Webseite oder Shop abstraft. Dies bedeutet dann, dass die Webseite dann entweder nirgendswo in Google gefunden wird oder das gerankte Keyword ins Nirwana verschwindet auf Seite 20 von Google etc.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass nach den Webmaster Richtlinien von Google eigentlich jede Art von Linkerzeugung oder Linkkauf unerwünscht bzw. verboten sind. Deswegen muss man gerade hier genau wissen, was man tut. Gerade am Anfang ist dies natürlich sehr schwierig. Aus diesem Grund empfehle ich gerade Anfängern, sich auf die Keywordanalyse zu spezialisieren und Seiten in Märkten zu positionieren, in denen man keine Links benötigt. In meinem Tutorial Video werde ich näher darauf eingehen.

 

Google bewertet diese Backlinks sehr stark und gewichtet diese nach dem Google Page Rank (PR) und (DA)Domain Authority oder (PA)Page Authority. Der Google Page Rank ermittelt die Wertigkeit einer Website dafür steht 10 für sehr gut (haben nur sehr wenige Seiten weltweit) und 0-1 für einen schlechten Rang.

 

Es ist wichtig, dass wenn man externe Links setzt, diese auf eine Page Rank starke Seite mit gutem DA und PA setzt. Wichtig ist auch, dass man nicht irgendwo im Netz einen Link seiner eigenen Seite setzt, sondern dort wo es Sinn macht. Nehmen wir wieder das Beispiel der Katzentipps.de Seite. Wenn ich einen Link in einem Forum für IT-Technik setze, hat das keinen Sinn, da sich das Forum auf IT-Technik spezialisiert hat und nicht auf Katzentipps. Ein Forum für Katzenliebhaber oder ein Tier Forum für Tiere, wäre da ein besserer Platz. Eins noch was ganz wichtig ist, du musst in einem gesunden Maß Backlinks erstellen d.h. es dürfen pro Woche nicht mehr als 10 Links für eine neue Seite erstellt werden, denn es ist nicht Realistisch zumindest nicht am Anfang, dass man 100 Backlinks pro Tag generiert.

 

NoFollow und DoFollow links.

Beim Nofollow Link wird kein Pagerank vererbt. Trotzdem ist es wichtig aus NoFollow Links zu haben. Hier mehr dazu Nofollow

 

Es gibt unzählige Wege Backlinks zu erstellen, hier ein paar Basics:

 

Suchmaschinenanmeldung

Melde deine Webseite bei den beliebtesten Suchmaschinen wie Google, Yahoo, MSN, Altavista, Alexa, Alltheweb, Lycos, Excite, etc. an, um kostenlos Links zu erhalten.

 

Webverzeichnisse:

Webverzeichnisse bzw. Webkataloge sind ein umstrittener aber guter Ort für Backlinks. Dort kann man seine eigene Seite Publik machen. Es gibt auch andere Webkataloge die teils kostenpflichtig sind, man kann viel Geld in so einen Webkatalog investieren, dies lohnt sich aber nicht. Es gibt natürlich auch Kostenlose Webkataloge in denen man sich Eintragen kann, die auch sehr gut sind. Das einzige worauf man achten sollte ist der Google PageRank der sollte mindestens 2-4 betragen und es sollte kein zugespammter Katalog sein. Es nützt dir nichts, wenn du dich in einen Webkatalog mit einem PR von 0-2 600 mal eintragen. Dann lieber in 10 Webkatalogen mit einem höheren Pagerank das bringt dich sehr viel weiter.

Forum Postings

Ein Forum / Online-Diskussionsforum Beitrag schreiben bzw. eine Diskussion in einem Forum mit Link zu deiner Seite posten. Du kannst auch eine Antwort auf einen Thread in anderen dienstleistungsbezogenen bereits bestehenden Foren posten in der Signatur, die von den Suchmaschinen gecrawlt werden können (auch bekannt als „Do-Follow Foren“).

 

 

Blog Links:

Man geht auf diverse Blogs und schreibt Kommentar, mit einem Backlink zur eigenen Seite. Dies sollte man auch nur dezent angehen.

 Youtube:

 

Eine sehr gute Methode ist,  z.B. Produktvideos zu erstellen oder Lehrvideos und/oder Onlineseminare zu veröffentlichen. Umso öfter und auf mehr verschiedenen Plattformen du zu sehen bist, sogleich ist auch die Chance größer, dass du auch Traffic bekommst. Youtube Links sind jedoch NoFollow.

 

Social Bookmarking

 Du kannst auf Social Bookmarking Seiten bzw. Portalen Links zu deiner Seite posten.

Link Exchange /Linktausch

 

Du schreibst Seiten an, die ähnlichen Content haben wie deine Webseite und fragst, ob du einen Link auf eine Unterseite erhältst. Im Gegenzug verlinkst du dann auf deren Seite.

 

Press Release Promotion

 

Du schreibst einen Press Release, oder lässt einen schreiben und lädst diesen dann auf ein entsprechendes Portal hoch.

 

Linkkauf

 

Du kannst entweder Webseiten anschreiben und versuchen einen Link dort zu kaufen, oder es gibt sogenannte Linkkauf Portale. Aber gerade hier besteht das größte Risiko, da diese Portale bekannt sind und es immer mehr Fälle gibt, bei denen Google sämtliche Linknetzwerke abstraft. Wenn man Links kauft, sollte man dies immer unter dem Radar machen, ich persönlich rate jedoch vom Linkkauf ab!

 

Social Media Facebook und Co.:

 

Die Mutter aller Social Media Plattformen ist in der Bedienung kinderleicht und man erreicht auf diesem Wege tausende Menschen. Inhalte können dort geteilt werden und erreichen dort auch weltweit alle Benutzer von Facebook. Auch hier ist es ratsam, themenverwandte Links zu erstellen.

 

Und so weiter und so weiter etc.

 

Es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten Links zu erstellen. Jedoch betone ich erneut, dass es wichtig ist zu wissen, wie man Links setzt. Generell empfehle ich auf Linkbuilding zu verzichten und Seiten nach den Google Richtlinien zu ranken. Das geht aber nur, wenn man weiß, wie man Seo Nichen findet und entsprechenden Content dafür erstellt.

Zurück zur Seo Tutorial Startseite