Ranking Faktoren


Google Ranking Faktoren: Dies gilt es bei Google zu beachten

 

Gerade bei neuen Webseiten ist es oftmals schwierig, eine gute Platzierung in den Google Top-Ten Suchergebnissen zu erreichen. Denn selbst das beste Produkt bzw. die schönste Webseite bringen überhaupt nichts, wenn man in den Rankings der Suchmaschinen ganz hinten erscheint. Man muss auf Seite 1 von Google, wenn man Geld verdienen möchte, am besten unter die Top vier.

 

Das Ranking in den Suchmaschinen ist von zahlreichen Faktoren abhängig. So spielen etwa der PageRank der Webseite, das Domainalter, die Suchbegriffdichte im Content, die Konkurrenzdichte des anvisierten Keywords und sogar die Lesbarkeit des Quelltextes für die Suchmaschinen eine wichtige Rolle. Vielen Neulingen fällt es daher schwer, den Überblick zu behalten. Doch das eigene Ranking verbessern ist gar nicht schwer, wenn man bestimmte Regeln beachtet. Deshalb gebe ich euch ein paar hilfreiche Tipps mit denen auch ihr die Google Top-Ten erreichen könnt:

Ranking Faktor

 

1)    Verwendet WordPress für die Webseite:

Google liebt WordPress, da es einen suchmaschinenfreundlichen Quelltext generiert. Deshalb empfehle ich euch diese Plattform zu nutzen, um eure Inhalte für die Suchmaschinen bereitzustellen. WordPress ist darüber hinaus leicht zu bedienen. Man benötigt keine Programmierkenntnisse. Ich werde zu diesem Thema noch einige Tutorial Videos bereitstellen.

 

2)    Unique Content

Ihr solltet Unique Content (einzigartien Inhalt, Texte) für eure Webseite verwenden, auf keinen Fall Duplicate Content.

 

3)    Wortanzahl im Text

Ihr benötigt Texte die mindestens 500 Wörter aufweisen, am besten ca. 1000.

 

4)     Die Permalink Struktur

Die Permalink Struktur (die Unterseitenbezeichnung, die ihr in der Adressleiste angezeigt bekommt) von WordPress, sollte das Keyword beinhalten. Beispiel: Seite über Katzen:

 

http://Katzentipps/katzenfutter. Katzenfutter ist das angepeilte Keyword für die entsprechende Unterseite.

 

5)    Optimiere deinen Content für die Suchmaschinen:

 

Hast du den idealen Suchbegriff gefunden, dann solltest du den Content für Suchmaschinen optimieren. Das gewählte Keyword sollte zwischen 2-4% im Content auftauchen und auch in die Überschrift (Titel) des Artikels eingebunden werden, um damit das Ranking zu verbessern. Besonders im H1 Tag!

 

6)     Multimedia: Verwende Bilder und Videos

 

     Such dir immer passende Videos zu deinem Artikel bzw. Keyword. Das gleiche gilt für Bilder. Ich werde hierzu unter der Rubrik Onpage-Optimierung näher eingehen.

 

7)   Und natürlich Backlinks.

Ohne Backlinks geht nicht viel, besonders in einem Konkurrenzstarken Markt. Ich werde den Fokus aber Techniken setzen, um euch zu zeigen, wie ihr auch ohne Backlinks ranken könnt.  

weiteres Thema: Google Keywordanalyse